Kulturplatz: 75 Jahre Bamberger Symphoniker

Das Weltorchester – diesen Titel tragen die Bamberger Symphoniker. Denn schon kurz nach Ihrer Gründung im Jahr 1946 begaben sich die Musiker auf Konzerttourneen ins Ausland, es ging in die USA oder nach Japan. Zur Erinnerung: für ein deutsches Orchester war das in der Nachkriegszeit keine Selbstverständlichkeit. Die Anfänge der Bamberger Symphoniker sind ein Thema. Es geht aber auch um die Gegenwart, die das Orchester coronabedingt zu Umplanungen zwingt. „Wir erfinden uns jede Woche neu“, sagt Intendant Marcus Rudolf Axt. Neben ihm kommen auch Chefdirigent Jakub Hrusa und einige Mitglieder des Orchesters zu Wort. Die Leidenschaft für ihre Tätigkeit wird spürbar in dieser besonderen Ausgabe des Kulturplatzes bei TVO, die „75 Jahre Bamberger Symphoniker“ würdigt.



Anzeige