Hofer Land unter Wasser: Über 1.100 Rettungskräfte im Einsatz

Starke Regenfälle erfordern seit dem späten Dienstagnachmittag (13. Juli) den Einsatz von Feuerwehr, THW und Rettungskräften in weiten Teilen des Landkreises Hof. Vor allem der nördliche Bereich des Landkreises war und ist seit dem späten Nachmittag von anhaltenden Regenfällen und zum Teil Überschwemmungen betroffen. Dies betrifft sowohl Hauptverkehrsadern als auch Wohnhäuser und Firmengebäude. Seit den frühen Abendstunden sind die Einsatzkräfte insbesondere in Naila, Selbitz, Köditz, Feilitzsch und Trogen im Einsatz. Aktuell sind über 50 Feuerwehren aus dem Landkreis und der Stadt Hof im Einsatz. Insgesamt sind derzeit knapp 1.000 Kräfte der Feuerwehr sowie 140 Kräfte des THW tätig, so das Hofer Landratsamt in einer Stellungnahme am späten Dienstagabend.

 

 

 

 

(Bildquelle: News5)

 

 



Anzeige