Landgericht Hof / Schönwald: Plädoyers im Berufungsprozess um tödlichen Jagdunfall

Knapp sechs Jahre liegt jener tragische frühe Morgen nun zurück, an dem der 26-jährige Rudi Z. bei Schönwald im Landkreis Wunsiedel durch einen Schuss aus dem Gewehr eines Jägers getötet wird. Der Fall sorgt weit über die Region hinaus für viel Aufsehen – zu zwei Jahren Haft wegen fahrlässiger Tötung wird der nun ehemalige Jäger und Büchsenmacher dafür 2015 vom Amtsgericht Wunsiedel verurteilt. Alle Verfahrensbeteiligten sind damit damals nicht einverstanden und gehen in Berufung, darum wird nun seit einigen Wochen wieder verhandelt – diesmal vor dem Landgericht Hof. Am heutigen Freitag (13. April) sind die Plädoyers gehalten worden, das Urteil wird am kommenden Montag (16. April) verkündet.