Marktredwitz: VR-Bank Fichtelgebirge zieht positive Bilanz für 2015

Niedrigzinsphase. Regulatorische Vorgaben aus Brüssel. Horrorbegriffe für die Banken aus Deutschland. Herausforderungen mit denen auch die VR Bank Fichtelgebirge zurechtkommen müssen. Spurlos ist die Lage an den Finanzmärkten auch an den Bankern nicht vorbeigegangen. Doch der Blick in die Bilanz stimmt optimistisch. So kann zum Beispiel das Kundengesamtvolumen um rund 6 Millionen Euro gesteigert werden. Und für 2016 stehen noch größere Vorhaben an.

Und schon jetzt sehen die Erwartungen für 2016 sehr gut aus. Deshalb können sich die Kunden der VR-Bank Fichtelgebirge auch in diesem Jahr auf eine Dividende von 2 Prozent freuen.