Martinsgans to go: Tradition trotz Lockdown

Der 11. November ist nicht nur der Beginn der Faschings-Session, sondern auch der Sankt Martinstag. Der Legende nach teilte ein römischer Soldat namens Martin an einem kalten Wintertag mit einem frierenden Bettler seinen Mantel. An seinem Todestag gedenken die Menschen deshalb vielerorts des hilfsbereiten Soldaten mit einem Laternenumzug und einer Martinsgans. Leider macht die Corona-Krise den traditionellen Umzügen einen Strich durch die Rechnung. Für den Genuss der Gans gibt es aber noch Hoffnung…



Anzeige