Nach der Unfalltragödie auf der B289 bei Burgkunstadt: So verhalte ich mich als Fußgänger richtig!

Auf der Bundesstraße B289 bei Burgkunstadt (Landkreis Lichtenfels) wurde bei einem Unfall in der Nacht zum Sonntag (01. Dezember) ein 20-jähriger Fußgänger lebensgefährlich verletzt. Der 20-Jährige war alkoholisiert auf der Bundesstraße unterwegs, als er bei starkem Nebel vom Pkw einer 78-jährigen Autofahrerin erfasst wurde.  Wir berichteten! 

Die Polizei gibt im Rahmen dieses Unfall wichtige Ratschläge, wie man sich als Fußgänger auf hoch frequentierten Straßen – vor allem in der nassen und dunklen Jahreszeit – verhalten sollte. Dazu ein Statement von Erich Günther, Dienststellenleiter der Polizeiinspektion Lichtenfels.



Anzeige