Nach Sanierung: Markgräfliches Opernhaus in Bayreuth wiedereröffnet

Bayreuth hat sein Barocktheater wieder. Am Donnerstagabend (12. April) wurde das Markgräfliche Opernhaus, zugleich seit 2012 Unesco-Weltkulturerbe, mit einem Staatsakt wiedereröffnet. Die Sanierung dauerte insgesamt sechs Jahre. In dieser Zeit wurden 30 Millionen Euro investiert. Im Beisein von Ministerpräsident Markus Söder wurde zur feierlichen Wiedereröffnung unter anderem die Oper „Artaserse“ aufgeführt. Die Oper, die bereits vor 270 Jahren bei der ursprünglichen Eröffnung des Opernhauses präsentiert wurde.