Nachgefragt vom 03. November 2017

Gemessen an der Zahl der Einwohner beherbergt die Stadt Hof die zweitmeisten Flüchtlinge und Asylbewerber in ganz Deutschland – übertroffen lediglich vom niedersächsischen Salzgitter. Das sorgt für große Herausforderungen bei der Integration der vielen neuen Bürger. Weil die aus Sicht des Oberbürgermeisters wenn überhaupt nur dann gelingen kann, wenn nicht laufend noch mehr Migranten in die Saalestadt kommen, schlägt Harald Fichtner vor einem knappen halben Jahr Alarm. Was hat sich seitdem getan in Hof? Wir fragen nach.

Außerdem geht es um die schwierige Situation des Verwaltungsgerichts Bayreuth. Dort hat sich durch die vielen Widersprüche gegen Asylbescheide die Zahl der zu verhandelnden Verfahren in den letzten drei Jahren mehr als verdreifacht.