Nachgefragt vom 04. Januar 2019

Die „Ewige Anbetung“ ist ein kirchliches Fest, das im 18. Jahrhundert im Erzbistum Bamberg beschlossen wurde. Alle Kirchengemeinden des Bistums sollen mit Gebetsstunden das religiöse Dasein empfinden und verdeutlichen. Seit her wird dieser Brauchtum auch in Obertrubach (Landkreis Forchheim) zelebriert. Jeden zweiten und dritten Januar kommen viele Menschen zum Gottesdienst in den Ort. Höhepunkt ist dabei die große Abschlussprozession. Hierfür wird das ganze Dorf mit tausenden Lichtern erleuchtet.