Nachgefragt vom 20. Dezember 2018

Der Netzbetreiber TenneT stellte am Mittwoch (12. Dezember) Kommunalpolitikern in Wernberg-Köblitz (Landkreis Schwandorf) seine ergänzenden und vertieften Planungen zum Stromtrassenprojekt SüdOstLink vor. Am Freitag (14. Dezember) wurden diese Pläne auch in der Hofer Freiheitshalle vorgestellt. Der sogenannte Abschnitt C soll von Hof über Kirchenlamitz, Marktredwitz und das östliche Fichtelgebirge bis nach Pfreimd in der Oberpfalz gehen. Dabei handelt es sich um einen 1.000 Meter breiten Vorschlagskorridor. Die tatsächliche Erdverkabelung soll dann aber nur 15 Meter breit sein. Zur heutigen Vorstellung eingeladen waren unter anderem Kommunalpolitiker und Interessenverbände eingeladen. Protest wurde schon im Vorfeld vom Bauernverband Hof-Wunsiedel und weiteren Bürgerinitiativen angekündigt.

 



Anzeige