Nachgefragt: Was bedeutet ein möglicher zweiter harter Lockdown für den Handel in Oberfranken?

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen steigt und hat in dieser Woche einen neuen Rekordwert erreicht. Deutschland steht wohl kurz vor einem zweiten harten Lockdown. Und das macht dem Handel zu schaffen. Viele Händler fürchten ihre Geschäften erneut schließen zu müssen. Darüber sprechen wir in einer neuen Ausgabe von Nachgefragt mit Thorsten Becker, Geschäftsführer Handelsverband Bayern – Bezirk Oberfranken.



Anzeige