Oberfranken: Die Corona-Warn-App ist da

Am Dienstagvormittag (16. Juni) wurde sie offiziell vorgestellt, die lang erwartete Corona-Warn-App für Deutschland. Sie soll es in Zukunft deutlich leichter machen, Infektionsketten nachzuverfolgen und möglicherweise gefährdeten Personen mitzuteilen, dass sie sich testen lassen sollten. Die Veröffentlichung hat sich vor allem deshalb verzögert, weil im Vorfeld starke Bedenken bezüglich des Datenschutzes herrschten. Wie datensicher die App nun ist und wie sie funktioniert – TVO-Moderatorin Céline Koch sprach mit IT-Dienstleister und Oberfranken-App-Entwickler Christian Dutz.

 



Anzeige