Oberfranken: „Doch nimmer vergeß ich dich, so fern ich wandre, schöner Main!“

Der Main. Nicht so oft besungen, wie der Rhein, in den er ja bei Mainz mündet. Doch findet man ihn in Gedichten, unter anderem in der Ode „Der Main“ von Friedrich Hölderlin, die in der Überschrift zitiert ist. In Oberfranken entspringt er aus zwei Quellflüssen. Sein Name kommt von den Kelten, die ihn „Moen“ nannten. Wir sind seine oberfränkische Länge einmal abgefahren und haben Schlüsselstellen besucht.

 

Unsere MGW-Gewinnspielfrage, mit der Sie 100 Euro gewinnen können:

Welche Quellflüsse bilden den Main?

A) Amazonas und Nil

B) Weißer und Roter Main

 

Rufen Sie an unter: 01378 – 997 888

Leitung bis Donnerstag (10:00) geschaltet.

 

(0,50 € / Anruf aus dem deutschen Festnetz.
Mobilfunkpreise können deutlich abweichen.)

Gewinnspielsatzung

Datenschutz