Oberfranken: Todesfalle überhitztes Auto – viele Hundehalter unterschätzen Gefahr

Immer wieder erreichen uns Nachrichten von Tieren, meist Hunden, die von ihren Besitzern im Auto zurückgelassen werden und aufgrund der enormen Hitze sterben. „Wie kann man das tun?“, fragt man sich da. Wer gesunden Menschenverstand besitzt, weiß doch dass man keine Tiere im Auto lassen sollte, nicht einmal für wenige Minuten. Denn selbst wenn es draußen nicht so heiß ist, kann sich das Innere des Wagens um einiges mehr aufheizen. Wie gefährlich Hitze für Vierbeiner tatsächlich ist, wird aber oft unterschätzt. Und eben das hat tragischerweise jetzt erneut einem Hund in Bayreuth das Leben gekostet.



Anzeige