Oberweißenbach: Moorlandschaft wird wieder zum Leben erweckt

Moore üben seit Jahrhunderten eine spezielle Faszination aus. Der Mythos, im nebelbedeckten Moor zu versinken, ist ein beliebtes Bild für Geschichten und Erzählungen. Tatsächlich ist das Moor aber alles andere als schaurig. Das Moor ist Lebensraum für Pflanzen und Tiere. Ein Biotop also, welches dank seiner Eigenschaften auch zu einer besseren CO2-Bilanz beiträgt. Deshalb werden in Bayern viele trockengelegte Moorflächen renaturiert, auch in Oberfranken. Hier gab es früher ebenfalls zahlreiche Moorlandschaften. Nach und nach wurden die nassen, nährstoffarmen und sauren Bodenflächen entwässert, um Wiesen und Ackerland zu gewinnen. Der gewonnene Torf diente getrocknet als Brennstoff. Der Landkreis Wunsiedel plant derzeit, ehemalige Moore in der Region wieder zum Leben zu erwecken. Eines davon entsteht derzeit nahe Oberweißenbach bei Selb.



Anzeige