Ochsenfurt: Hunderte Landwirte demonstrierten gegen das Insektenschutzgesetz

Landauf und landab sind Landwirte derzeit in Aufruhr. Das neue Insektenschutzgesetz wird wohl enorme Auswirkungen auf ihre Betriebe haben – so die Meinung der Bauern. Deshalb demonstrierten am Dienstagvormittag (09. Februar) rund 400 Rübenbauern aus Unterfranken in Ochsenfurt gegen das umstrittene Gesetz.

Nach der Versammlung machten sich die Bauern in zwei Konvois in Richtung Würzburg und Schweinfurt auf den Weg. Während die Versammlung mit rund 100 Traktoren in Würzburg gegen 14:30 Uhr beendet war, traf der Aufzug mit rund 30 Traktoren gegen 14:15 Uhr in Schweinfurt in der Europa-Allee ein. Von dort machten sich noch 20 Traktoren auf den Weg zur Karl-Götz-Straße, wo sie eine Versammlung abhielten. Gegen 16:20 Uhr wurde auch dieser Protest störungsfrei aufgelöst.

 

  • Ein Beitrag unseres Partnersenders TV Mainfranken!


Anzeige