Regiomed: Alexander Schmidtke soll für schwarze Zahlen sorgen

Regiomed ist der erste und bislang einzige länderübergreifende Klinikverbund in Deutschland. Gegründet wurde er im Jahr 2008 und umfasst mittlerweile fünf Krankenhäuser in Südthüringen und bei uns in Oberfranken. Dazu kommen Pflegeeinrichtungen oder Medizinische Versorgungszentren. Die ersten zehn Jahre galt Regiomed als Erfolgsgeschichte. Dann im letzten Herbst der Schock. Von einem Millionendefizit war plötzlich die Rede. Ein neuer Hauptgeschäftsführer soll jetzt den Verbund wieder in die schwarzen Zahlen zurückführen.



Anzeige