SEK-Einsatz in Bamberg: „Es war keine Kontaktaufnahme mit dem Mann möglich“

Ein SEK-Einsatz sorgte in Bamberg am Montagnachmittag (10. Mai) für Aufregung. Grund für den Einsatz des Spezialeinsatzkommandos war ein 41-jähriger Bamberger, der mit einem großen Messer herumfuchtelte. Da die Gefahr bestand, dass sich der Mann selbst, oder andere Personen damit verletzte, kam es zu dem größeren Polizeieinsatz in der Hartmannstraße. Bei der Festnahme wurde der Mann verletzt. Dazu ein Statement von Alexander Rothenbücher von der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt.

 

 

 

(Bildquelle: News5)



Anzeige