SEK-Einsatz in Oberhaid: 33-Jähriger gibt vor eine Geisel in seiner Gewalt zu haben

Ein 33-Jähriger löste in der Nacht zum Donnerstag (23. April) in Oberhaid (Landkreis Bamberg) einen SEK-Einsatz aus, da dieser drohte das Elternhaus anzuzünden und in die Luft zu sprengen. Zudem gab der Mann vor eine Geisel bei sich zu haben. Daraufhin rückte das SEK aus und überwältigte den Mann gegen 01:15 Uhr in seiner Wohnung. Laut Polizei war die Geiselnahme eine erfundene Geschichte. Der 33-Jährige, der sich in einem psychischen Ausnahmezustand befand, wurde in eine Klinik eingewiesen. Ausführliches Statement dazu von Florian Kühnert (Dienstgruppenleiter PI Bamberg-Land) // Quelle: News5.

 



Anzeige