Selb: Mordanklage nach tödlichem illegalen Autorennen

Es ist der Abend des 06. Februar 2020. In Selb liefern sich ein 20-Jähriger mit einem Audi und ein 19-Jähriger mit einem BMW laut Staatsanwaltschaft Hof ein illegales Straßenrennen. Dabei fahren sie auch ein einer etwa 10-köpfigen Gruppe Gleichaltriger vorbei. Genau an dieser Gruppe rast der 20-jährige anschließend nochmal mit höchstmöglicher Geschwindigkeit vorbei, aus Sicht der Ermittler einfach nur, um anzugeben. Die Folgen sind fatal. Er erfasst einen 19-Jährigen aus der Gruppe frontal, der junge Kulmbacher stirbt noch am Unfallort. Der Unfallverursacher sitzt seitdem in Untersuchungshaft – jetzt ist Anklage erhoben worden, und zwar wegen Mordes.



Anzeige