Sicherheitstag: 700 Polizeikräfte in Oberfranken am Freitag im Einsatz

Am Freitag (25. September) fand in Oberfranken der sogenannte „Sicherheitstag zur Bekämpfung von Straftaten im öffentlichen Raum“ statt. Die Aktion war ein Teil der länderübergreifenden Aktion – gemeinsam mit Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland. Das Polizeipräsidium Oberfranken erhielt hierbei Unterstützung von der Sicherheitswacht, der Bayerischen Bereitschaftspolizei, der Reitergruppe Mittelfranken und vom Bayerischen Landeskriminalamts, um eine Reihe von Schwerpunktkontrollen und Präventionsveranstaltungen im ganzen Regierungsbezirk durchführen. Vor allem überregional agierende Mehrfach- und Intensivtäter standen dabei im Fokus. Auch Bundespolizei und Zoll waren im Einsatz, insgesamt rund 700 Personen.



Anzeige