Stopp der Erstimpfungen in Bamberg: Oberbürgermeister Andreas Starke äußert sich

Ab Mittwoch (19. Mai) stoppt das Bayerische Gesundheitsministerium die Erstimpfungen mit den Impfstoffen Moderna und BionTech in den Impfzentren. Der Grund für den Beschluss sei die Knappheit des Impfstoffes der beiden Hersteller in Bayern. Vorhandene Dosen sollen zunächst für Zweitimpfungen genutzt werden. In Stadt und Landkreis Bamberg hingegen werden vereinbarte Erstimpfungen diese Woche noch stattfinden. Dies wurde in der heutigen Krisensitzung unter anderem mit Oberbürgermeister Andreas Starke und Landrat Johann Kalb beschlossen. Im TVO-Interview äußert sich der Oberbürgermeister.

 



Anzeige