Todesraser von Selb: 21-Jähriger erhält Jugendstrafe auf Bewährung

Aus einer anfänglichen Mordanklage wurde am Ende ein Urteil von einem Jahr und neun Monaten Jugendstrafe auf Bewährung für den Angeklagten (21) im Raser-Prozess am Landgericht Hof. Der heute 21-Jährige stand vor Gericht, da er Anfang Februar 2020 mit überhöhter Geschwindigkeit durch Selb (WUN) raste und hierbei einen Berufsschüler (19), der zu Fuß unterwegs war, mit seinem Wagen erfasste und tödlich verletzte. Wir berichteten. TVO-Reporter Christoph Röder fasst vor Ort das Urteil zusammen.


Anzeige