Messer-Attacke in Würzburg: Tote & Verletzte am Freitagnachmittag

Bei einem Messer-Attacke starben am späten Freitagnachmittag (25. Juni) nach ersten Berichten in Würzburg mehrere Menschen. Weiterhin wurden mehrere Passanten verletzt. Ort des Geschehens war der Bereich um den Barbarossaplatz beziehungsweise an der Juliuspromenade. Der Täter konnten durch ein Schuss in das Bein durch die Polizei gestoppt werden. Zuvor versuchten Passanten, den Mann zu stoppten. Unser Partnersender TV Mainfranken berichtet ab Abend aus Würzburg.

Wohl drei Tote und sechs Verletzte

Wie die Polizei in einem ersten Statement berichtete, konnte der Täter durch die Einsatzkräfte festgenommen werden. „Wir haben keinerlei Hinweise auf weitere Täter“, so die Polizei vor Ort. Drei Personen sollen durch die Messer-Attacke des mutmaßlichen Täters verletzt worden sein. Weitere sechs Passanten erlitten nach ersten Erkenntnissen Verletzungen. Demnach soll die Lage jetzt (Stand 19:50 Uhr) für die Bevölkerung sicher sein. Über mögliche Motive ist bislang noch nichts bekannt. Die Würzburger Innenstadt um die Tatorte ist aktuell weiträumig abgesperrt.

 

 

(Bildquelle: TV Mainfranken)



Anzeige