Zeckenalarm: Gefährliche Tierchen scheuen Kälte nicht

Die Kälte. Sie schützt uns manchmal vor bösen Gefahren in der Natur. Zum Beispiel: Zecken. Denken Sie! Genau das ist ein Irrglaube. Die kleinen Tiere sind bereits ab 5 Grad aktiv. Also, auch derzeit lauert die Gefahr von Zeckenstichen. Das Risiko sich mit dem Erreger der Hirnhautentzündung zu infizieren steigt sogar, so das Bayerische Gesundheitsministerium. Deshalb wird vermehrt wieder über die Impfung gegen FSME gesprochen. Und so mancher lässt die Warnungen dann doch auf sich wirken.