© TVO / Symbolfoto

Meeder: 50.000 Euro Schaden bei Unfall auf der A73

Am Montagnachmittag (16. November) trug sich auf der Autobahn A73 zwischen Coburg und Eisfeld, auf Höhe von Drossenhausen, ein schwerer Unfall zu. Hierbei wurden zwei Personen leicht verletzt. Es entstand Sachschaden von circa 50.000 Euro.

49-Jähriger übersieht Renault-Fahrer

Gegen 14:00 Uhr fuhr ein 49-jähriger Mann mit seinem Volvo auf die A73 in Richtung Suhl. Dabei übersah er den Renault Kleintransporter eines 38-jährigen Thüringers, der vor ihm unterwegs war. Es kam zum Aufprall mit hoher Geschwindigkeit. Hierdurch wurde der Renault von der Fahrbahn geschleudert wurde. Dabei überschlug sich das Fahrzeug im Grünstreifen und kam neben der Autobahn im angrenzenden Acker auf dem Dach zum Liegen.

50.000 Euro Schaden

Die Insassen erlitten leichte Verletzungen und wurden ins Krankenhaus transportiert. Das Auto des Unfallverursachers streifte die Mittelschutzplanke und kam stark beschädigt auf dem Seitenstreifen zum Stehen. Durch den Unfall entstand ein Sachschaden von ungefähr 50.000 Euro. Während der Unfallaufnahme und den Aufräumarbeiten war ein Fahrstreifen der Autobahn in Richtung Suhl gesperrt.

 

 



Anzeige