Meeder (Lkr. CO): Schwerer Unfall mit vier Verletzten

Vier Personen mussten nach einem Verkehrsunfall am Mittwochmorgen bei Meeder mit zum Teil schweren Verletzungen vom Rettungsdienst in das Coburger Klinikum gebracht werden. Gegen 7.20 Uhr war ein 28-jähriger mit seinem Seat von Moggenbrunn in Richtung Meeder unterwegs. An der Einmündung zur Kreisstraße schaffte er es nicht, sein Fahrzeug rechtzeitig zum Stehen zu bringen. Ungebremst schoss er über den rechten Fahrbahnrand und die Böschung auf die vorfahrtsberechtigte Kreisstraße. Genau in diesem Moment war dort eine 26-Jährige mit ihrem Renault in Richtung Meeder unterwegs.

Fahrzeuge landen in Rapsfeld

Die Fahrzeuge krachten ineinander und wurden durch die Wucht des Aufpralls in das gegenüber der Einmündung liegende Rapsfeld geschleudert. Die Fahrerin des Renault erlitt nach ersten Feststellungen Knochenbrüche am Bein und an der Hand. Ihr Beifahrer wurde leicht verletzt. Im Fahrzeug des Unfallverursachers befand sich dessen einjährige Tochter. Beide mussten ebenfalls mit leichteren Verletzungen ins Krankenhaus. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von über 12.000 Euro.

 


 

 



Anzeige