© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Meeder: Probefahrt wird für 18-Jährigen zum Desaster

Ein 18-jähriger Fahranfänger lieh sich am Freitagabend (15. April) den Mercedes Sportwagen seines Vaters aus. Mit dem 365 PS starken Boliden, der gerade einmal 300 Kilometer auf dem Tacho hatte, machte er mit seiner Freundin eine Spritztour. Trotz vorsichtiger Fahrweise kam das Duo aber nicht weit.

Rehbock läuft vor das Auto

Zwischen Wiesenfeld und Neida (Landkreis Coburg) kreuzte ein Rehbock unmittelbar vor dem Pkw die Fahrbahn. Das Tier wurde durch den Aufprall gegen die Windschutzscheibe des Mercedes und anschließend in den Graben geschleudert.

Schaden in fünfstelliger Höhe

Der Mercedes wurde im Frontbereich massiv beschädigt und musste durch eine Abschleppfirma geborgen werden. An dem Fahrzeug entstand Sachschaden im fünfstelligen Bereich.

Keine Verletzten

Der 18-Jährige und seine Freundin blieben durch den Unfall glücklicherweise unverletzt. Während der Unfallaufnahme durch die Ordnungshüter traf auch noch der Vater des 18-Jährigen vor Ort ein. Dieser nahm den ganzen Vorfall laut Polizeiangaben „recht sportlich“.



Anzeige