Mehlmeisel: Motorradfahrer wird beim Überholen schwer verletzt

Zu einem schweren Motorradunfall kam es am Donnerstagabend (28. Mai) auf der Staatsstraße 2181 bei Mehlmeisel im Landkreis Bayreuth. Ein 36-Jähriger überholte mit seiner Maschine ein Fahrzeug und verlor beim Einscheren die Kontrolle über das Motorrad. Die Polizei übernahm die Ermittlungen zur bislang unklaren Unfallursache.

36-Jähriger kommt nach dem Überholen von der Fahrbahn ab

Der 36-jährige Motorrad-Fahrer befuhr die Staatsstraße von Fichtelberg kommend in Richtung Mehlmeisel. Auf Höhe des Ortsteils Bärenschlag überholte er in einer langgezogenen Linkskurve einen Pkw. Aus noch unerklärlichen Gründen kam der 36-Jährige beim Einscheren nach rechts von der Straße ab und touchierte die Leitplanke. Hierdurch kam er zu Fall und schlitterte mehrere Meter mit seinem Motorrad. Anschließend touchierte er ein zweites Mal die Schutzplanke und kam zum Liegen.

Motorrad-Fahrer wird schwer verletzt in die Klinik geflogen

80 Meter weiter kam das Motorrad im Straßengraben zum Liegen. Zwei entgegenkommende Auto-Fahrer konnten noch rechtzeitig auf die Gefahrensituation reagieren. Der 36-Jährige erlitt schwere Verletzungen und musste zunächst stabilisiert werden, bevor er mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik geflogen wurde.

Polizei ermittelt nun die Unfallursache

Beim Unfall entstand ein Gesamtschaden von 1.500 Euro. Die Ermittlungen zur Unfallursache übernahm die Polizei Bayreuth-Land.



Anzeige