© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Mehr als 30 Räder in Selb gestohlen: Fingerabdrücke überführen 37-Jährigen

Zahlreiche hochwertige Fahrräder wurden Ende Oktober 2019 aus einem Fachgeschäft in Selb (Landkreis Wunsiedel) gestohlen. Die Kripo Hof konnte nun einen 37-jährigen Verdächtigen ermitteln. Der mutmaßliche Täter ist polizeibekannt und wohnsitzlos.

Beutewert im mittleren fünfstelligen Eurobereich

Im Zeitraum vom 19. bis 21. Oktober wurde über ein eingeschlagenes Kellerfenster im Hinterhof des Firmengebäudes im Rainer-Maria-Rilke-Weg von Selb der Einbruch getätigt. Wir berichteten! Aus dem Verkaufsraum wurden in der Folge 30 E-Bikes, drei Mountain-Bikes sowie diverses hochpreisiges Fahrradzubehör gestohlen. Die Beute hatte den Wert eines mittleren fünfstelligen Eurobetrages.

Polizisten finden Teil der Beute

Beim Sicherstellen von Spuren fanden Polizisten auf einem nahegelegenen Grundstück zwei E-Bikes, Fahrradzubehör und Werkzeug vor. Zudem entdeckten die Beamten auf einem zum Tatort angrenzenden Gelände, in einer Laube versteckt, weitere Räder.

37-Jähriger anhand von Fingerabdrücken identifiziert

Im Rahmen der folgenden Ermittlungen erhärtete sich der Verdacht gegen den 37-Jährigen, der sich aufgrund vergleichbarer Eigentumsdelikte sowie weiterer Straftaten in Haft befindet. Fingerabdrücke des Mannes, die man an den aufgefundenen Fahrrädern feststellte, überführten den Verdächtigen. Der 37-Jährige räumte schließlich ein, den Einbruch begangen zu haben. Die Ermittler prüfen nun, ob der Beschuldigte noch für weitere Delikte verantwortlich ist.



Anzeige