Meilschnitz (Lkr. Coburg): Tödlicher Verkehrsunfall in der Nacht

Ein tödlicher Verkehrsunfall ereignete sich in der Nacht zum Donnerstag (17. Juli) auf der Straße von Effelder nach Meilschnitz (Landkreis Coburg). Erst am Morgen entdeckte ein 46-jähriger Pkw-Fahrer den Unfall auf der Straße.

Auf der Fahrt von Effelder nach Meilschnitz fielen ihm Unfallspuren am Fahrbahnrand sowie an einem Baum auf. Kurz danach entdeckte er einen verunfallten Kleinwagen neben der Fahrbahn an einem Abhang. Den 56-jährige Fahrer des Autos fand er tot in dessen Auto vor.  Der Verunfallte aus dem Landkreis Sonneberg war mit seinem Fiat im Auslauf einer langgestreckten Linkskurve auf das rechte Bankett gekommen und dort direkt neben gegen einen Baum geprallt. Anschließend wurde das Fahrzeug den Abhang hinunter geschleudert.

 

Nach ersten Ermittlungen der Polizei geschah der Unfall gegen 23:00 Uhr am Mittwoch. Ein Hund, der sich mit im Fahrzeug befand, überlebte den Unfall verletzt und kam in ein Tierheim. Der Sachschaden belief sich auf  7.000 Euro. Die Ortsverbindungsstraße war für die Unfallaufnahme vollständig gesperrt.

 



 



Anzeige