Memmelsdorf: Betrüger erbeutet hohen Geldbetrag in einer Bank

Einem Betrüger gelang es am Donnerstagnachmittag (1. September) einen vierstelligen Bargeldbetrag in einer Bankfiliale im Memmelsdorfer Ortsteil Lichteneiche (Landkreis Bamberg) zu erbeuten. Die Kripo sucht jetzt mit einer Täterbeschreibung nach dem Mann.

Fahndung bislang ergebnislos

Der Mann betrat gegen 16:00 Uhr das Geldhaus in der Stockseestraße. Am Bankschalter wollte er fünf 500-Euro-Scheine in eine kleinere Stückelung gewechselt haben. Dabei verwickelte er den Mitarbeiter geschickt in ein Gespräch und verließ schließlich mit einigen tausend Euro mehr die Filiale. Als der Bankangestellte kurz darauf das Fehlen des Geldes bemerkte, war der Betrüger bereits verschwunden. Eine Fahndung mit mehreren Polizeistreifen verlief bislang ohne Ergebnis.

Der Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben

  • etwa 40 Jahre alt
  • geschätzte 180 Zentimeter groß
  • kräftige Figur
  • südländisches Aussehen mit dunklerem Teint
  • kurze, schwarze Haare
  • hatte eine Schiebermütze auf und trug eine Goldkette um den Hals
  • sprach Englisch

Täter mit britischem Auto unterwegs?

Nach Angaben eines Zeugen flüchtete der Mann mit einem rechtsgelenkten, blauen VW Passat, älteren Baujahrs, mit den britischen Kennzeichen „SM52SX“. In dem Auto befanden sich noch eine Frau und ein Kind.

Zeugenhinweise erbeten

Personen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich an die Kripo Bamberg unter der Telefonnummer 0951/9129-491 zu wenden.



Anzeige