© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Merkendorf: Treibt ein unbekannter Hundehasser sein Unwesen?

Ein verdächtiges Stück Wurst entdeckte Donnerstagnacht (10. Januar) eine Hundebesitzerin auf ihrem Grundstück in Merkendorf (Landkreis Bamberg), nachdem sie mit ihrem Vierbeiner im Garten spazierte. Seit einiger Zeit kämpfe der Hund schon mit gesundheitlichen Problemen. Ob es einen Zusammenhang mit dem auf dem Rasen gefundenen Wurststück gibt, überprüft derzeit die Polizei.

Wurststück Grund für die Erkrankung des Hundes?

Gegen 23:30 Uhr spazierte die Hundebesitzern mit ihrem Vierbeiner in der Lindenstraße in Merkendorf im Garten ihres Anwesens. Die Frau konnte hierbei noch rechtzeitig aus dem Rachen ihres Hundes ein Stück Wurst herausziehen, welches zuvor auf dem Rasen lag. Sie erstattete daraufhin bei der Polizei eine Anzeige, da ihr Vierbeiner schon seit geraumer Zeit an gesundheitlichen Problemen leidet.

Polizei sucht Zeugen

Die Polizei Bamberg-Land nahm die Ermittlungen auf und untersucht, ob das abgelegte Wurststück für die Erkrankung des Hundes verantwortlich ist. Die Polizei fragt zudem auch:

  • Wem sind im Bereich der Lindenstraße von Merkendorf ebenfalls solche „Wurststücke“ aufgefallen?

 

Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer: 0951 / 91 29 310 bei der Polizei zu melden.



Anzeige