© Andreas Heuberger, TVO

Metall-Abschluss in Baden-Württemberg: Bayern verhandelt am Abend

In der vierten Tarifrunde der bayerischen Metall- und Elektroindustrie könnte es heute eine Einigung geben. Zur Stunde tagen IG Metall und Arbeitgeber diesbezüglich in München. In Baden-Württemberg haben sich die Verhandlungspartner heute Morgen auf einen neuen Tarifvertrag verständigt.

Ab April erhalten die Beschäftigten dort 3,4 Prozent mehr Lohn. Dazu gibt es eine Einmalzahlung von 150 Euro. Auch in Sachen Altersteilzeit und Fortbildung sind sich die Konfliktparteien nun einig. Der neue baden-württembergische Tarifvertrag gilt bis Ende März 2016. Die Einigung gilt als Pilotabschluss. Sie wird in der Regel auch in anderen Regionen übernommen. In Oberfranken würde das 55.000 Mitarbeiter der Metall- und Elektroindustrie betreffen.

 



 



Anzeige