Michelau (Lkr. Lichtenfels): Betrunkener Vespa-Fahrer schwer gestürzt

Mit schweren Kopfverletzungen musste in der Nacht auf Montag ein 57-jähriger Vespa-Fahrer in ein Klinikum gebracht werden, nachdem er offensichtlich ohne Beteiligung anderer Verkehrsteilnehmer am Leonhardsberg in Michelau stürzte.

Gegen Mitternacht wurde der Polizeiinspektion Lichtenfels mitgeteilt, dass am Leonhardsberg ein verletzter Mann neben seiner Vespa auf der Straße liegt. Beim Eintreffen der Polizeistreife versorgten bereits Rettungssanitäter den 57-Jährigen. Ersten Erkenntnissen zufolge war der Vespa-Fahrer alkoholisiert und alleinbeteiligt gestürzt. Er prallte dabei so unglücklich gegen eine Laterne, dass er sich schwerste Kopfverletzungen zuzog.

Um den genauen Unfallhergang zu klären, werden mögliche Zeugen gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 09571/9520-0 mit der Polizeiinspektion Lichtenfels in Verbindung zu setzen.

 


 



Anzeige