Michelau (Lkr. Lichtenfels): Mann vergisst Auto an Tankstelle

Am Dienstagnachmittag (15.12.) löste ein 32-Jähriger einen Großeinsatz der Polizei aus. Um 13:15 Uhr meldete er sich bei der Polizei und teilte mit, dass sein hochwertiger SUV gestohlen worden sei, dabei hatte er den Wagen einfach an der Tankstelle vergessen.

Polizei suchte mit Großaufgebot

Es wurde sofort eine Großfahndung mit allen zur Verfügung stehenden Streifen eingeleitet. Schon nach kurzer Zeit konnte das angeblich gestohlene Fahrzeug in einer Seitenstraße in Michelau aufgefunden werden. Auf der Suche nach Zeugen in einer nahe gelegenen Tankstelle stellte sich heraus, dass der Mann selbst für den „Diebstahl“ verantwortlich war.

Fahrzeug an der Tankstelle stehen gelassen

Er war von zu Hause zur Tankstelle gefahren, kaufte eine Packung Zigaretten und vergaß sein Fahrzeug mit laufendem Motor an der Tankstelle. Der Tankstellenbetreiber stellte es dann in die Seitenstraße und zog den Schlüssel ab. Nach erfolgreicher Großfahndung konnte dem „Geschädigten“ das Auto zurückgegeben werden.

 

>>> Mehr “WEDDER NEI” – News in unserer eigenen Kategorie!!! <<<



Anzeige