Michelau: Motorradfahrer erleidet nach Unfall schwere Verletzungen

Wie die Polizei am Donnerstag (01. April) mitteilte, erkannte ein Motorradfahrer (59) ein anhaltendes Auto in Michelau (Landkreis Lichtenfels) zu spät und verursachte einen schweren Verkehrsunfall. Der Fahrer kam verletzt in ein Krankenhaus.

59-Jähriger prallt mit Motorrad ins Autoheck

Nach Polizeiangaben war am gestrigen Mittwochnachmittag eine Toyota-Fahrerin vor dem 59-Jährigen unterwegs, die verkehrsbedingt in der Maintalstraße anhielt, um in die dortige Tankstelle einzubiegen. Dies bemerkte der Motorradfahrer zu spät und prallte ins Heck des Pkw. Durch die Wucht des Zusammenstoßes stürzte der 59-Jährige zu Boden und zog sich schwere Verletzungen zu. Er wurde zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Für die Bergungsarbeiten sperrten die Einsatzkräfte die Unfallstelle komplett ab. Der entstandene Schaden beträgt 8.500 Euro.



Anzeige