Mistelgau: 30.000 Euro Schaden bei Gartenhaus-Brand

Geschätzte 30.000 Euro Sachschaden entstand am Mittwochabend (30. Januar) bei dem Brand zweier Gartenhäusern in Mistelgau (Landkreis Bayreuth). Die Kriminalpolizei Bayreuth ermittelt.

Bewohnerin alarmiert die Feuerwehr

Gegen 19:45 Uhr wählte eine Bewohnerin den Notruf und teilte den Brand ihrer Gartenhütte im Birkenweg mit. Beim Eintreffen der Feuerwehreinsatzkräfte kurz darauf stand das Haus bereits in Vollbrand.

Benachbarte Hütte ebenfalls in Flammen

Die Flammen griffen zudem auf eine benachbarte Gartenhütte über. Beide Gebäude wurden stark beschädigt, zudem brannte die gemeinsam genutzte Holzlege vollkommen ab. Beamte des Kriminaldauerdienstes Bayreuth nahmen vor Ort die Ermittlungen zur derzeit noch unklaren Ursache des Feuers auf.



Anzeige