Mistelgau: Besonderes Hochzeitsfoto – direkt nach der Trauung gebiltzt

Keinen guten Start ins Eheleben hatte ein Brautpaar samt Trauzeuge am Samstagabend (06. Juni). Das Trio geriet bei Obernsees (Landkreis Bayreuth) in eine Geschwindigkeitskontrolle von Beamten der Operativen Ergänzungsdienste Bayreuth. Den fahrenden Trauzeugen erwarten nun ein Bußgeld und ein Fahrverbot.

Kein guter Start ins Eheleben 

Gegen 19:00 Uhr war der Trauzeuge mit dem Brautpaar auf der Staatsstraße bei Obernsees unterwegs. Sie kamen direkt von der Trauung. Auf der mit 60 km/h beschränkten Strecke war der Mann mit fast 90 km/h unterwegs. Für ihn wird jetzt ein Bußgeld in Höhe von 80 Euro fällig. Zudem erwarten ihn ein Fahrverbot sowie ein Eintrag im Fahreignungsregister. Bei dieser erheblichen Überschreitung gab es für die Beamten auch unter diesen Umständen keinen Ermessensspielraum. Bleibt zu hoffen, dass die Zukunft für die frisch Vermählten positiver läuft.



Anzeige