© TVO / Symbolbild

Mit Corona-Mundschutz & ohne Kennzeichen: Mann (20) prellt Zeche an Himmelkroner Tankstelle

Am Freitagmittag (27. März) ereignete sich ein kurioser Vorfall auf dem Gelände einer Tankstelle in Himmelkron im Landkreis Kulmbach. Ein 20-Jähriger aus Marktredwitz wollte ohne zu bezahlen flüchten. Sein Gesicht verschleierte er mit einem Mundschutz.

Marktredwitzer behauptet er habe Corona

Um 13:00 Uhr tankte der Golf-Fahrer Superbenzin für 70 Euro. Dem Tankstellenpersonal fiel der Mann auf, weil er einen Mundschutz trug und keine Kennzeichen am Wagen hatte. Als der 20-Jähirge ohne zu bezahlen wegfahren wollte, stellte sich ihm ein Mitarbeiter in den Weg und verhinderte dessen Flucht. Der junge Mann erklärte gegenüber der Polizei, er sei an Corona erkrankt, weshalb er die Maske tragen würde.

20-Jähriger wollte offenbar eher sein Gesicht verschleiern

Im Laufe der ersten Ermittlungen stellte sich aber heraus, dass der Mann die Maske wohl mehr dazu benutzte, um auf der Kameraüberwachung der Tankstelle nicht erkennbar zu sein. Eine weitere Zeugin hatte vor der Tat auf einem Supermarktparkplatz den Mann dabei beobachtet, wie er die Kennzeichen vom Golf abnahm. Gegen den jungen Mann wird nun wegen Tankbetrugs und Kennzeichenmissbrauch ermittelt.

 



Anzeige