Mit geklautem Auto gegen Baum

Die Diebesfahrt eines 17-Jährigen endete am Sonntagmorgen an einem Baum in Wunsiedel. Fast vor ihrer Haustür hatte eine Streife der PI Wunsiedel in den frühen Morgenstunden einen ungewöhnlichen Verkehrsunfall aufzunehmen. Ein 17-jähriger Jugendlicher aus Wunsiedel war in der Kemnather Straße gegen einen Baum gefahren. Zeugen berichteten zudem, dass der junge Mann ohne Licht unterwegs war und mit seinem Pkw auf dem Gehweg sowie der Gegenfahrbahn fuhr. Der Grund für dieses Fahrverhalten eröffnete siech den Beamten beim Alkoholtest. Der ergab einen Wert von 1,24 Promille.

Darüber hinaus stellten die Beamten fest, dass das nun total beschädigte Fahrzeug dem 17-Jähirgen gar nicht gehörte. Er hatte es kurz zuvor aus einer Garage am „Wasserwerk“ gestohlen. Leichtsinnigerweise hat der Fahrzeugeigentümer den Schlüssel im Zündschloss stecken lassen.

Neben Anzeigen wegen Hausfriedensbruch, Diebstahl und Gefährdung des Straßenverkehrs bezahlte der Jugendliche seine Unvernunft auch mit einer Gehirnerschütterung und diversen Hautabschürfungen, die er im Krankenhaus Marktredwitz stationär behandeln lassen musste. An Auto und Baum entstand ein Schaden von ca. 11.000 Euro, was der junge Mann wohl aus eigener Tasche begleichen muss.



Anzeige