© Polizei

Mitwitz: Mit 1,6 Promille gegen einen Baum gefahren

Mit reichlich Alkohol im Blut verursachte am Mittwochabend (02. November) ein 26-jähriger Autofahrer auf der Staatsstraße 2208 einen Verkehrsunfall. Der leidtragende der Alkoholfahrt des jungen Mannes war ein Baum. Insgesamt entstand ein Sachschaden auf rund 14.500 Euro.

Mit dem Auto ab durch die Hecke

Der Fahrer eines Opel Meriva aus dem Raum Lichtenfels befuhr gegen 22:45 Uhr die Staatsstraße 2208 von Mitwitz kommend in Richtung Beikheim. In der Ortsdurchfahrt von Leutendorf verlor der 26-Jährige die Kontrolle über seinen Wagen und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Zum Leidwesen des Eigentümers durchfuhr er die Hecke eines Gartengrundstücks und prallte gegen einen Baum, der durch den Aufprall entwurzelt wurde.Das Fahrzeug stieß gegen die Hauswand des Grundstückbesitzers und blieb dort stark beschädigt stehen.

Glück im Unglück

Der Opel-Fahrer wurde glücklicherweise nur leicht verletzt. Bei der Unfallaufnahme stellen die Polizeibeamten jedoch Alkoholgeruch bei ihm fest. Ein Test ergab einen Alkoholwert von 1,60 Promille. Der 26-Jährige kam mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus nach Kronach und musste sich dort auch noch einer Blutentnahme unterziehen. Auf seinen Führerschein wird der Mann für die nächste Zeit verzichten müssen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 14.500 Euro.



Anzeige