Münchberg: 28.000 Euro Schaden bei Unfall auf der A9

Am Montagmorgen (30. September) ereignete sich auf der Autobahn A9 in Fahrtrichtung Norden auf der Höhe von Münchberg (Landkreis Hof) ein Unfall. Ein 62-jähriger Mann war bei Regen zu schnell unterwegs und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Unfallverursacher bleibt unverletzt

Der Bayreuther kam mit seinem VW auf regennasser Fahrbahn, aufgrund seiner nicht angepassten Geschwindigkeit ins Schleudern. Sein Fahrzeug drehte sich und krachte in die rechte Leitplanke. Der 62-jährige kam mit dem Schrecken davon und blieb unverletzt. Laut Angaben der Polizei entstand ein Schaden in Höhe von 25.000 Euro an dem Wagen. Der Schaden der Leitplanke beläuft sich auf rund 3.000 Euro.



Anzeige