© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Münchberg: 41-Jähriger bei Autokauf betrogen

Ein 41-jähriger Münchberger ist beim Kauf eines Autos betrogen worden. Der Wagen hatte satte 80.000 km mehr auf dem Tachometer als angegeben.

Wagenkauf in Berlin

Der Oberfranke hatte letzte Woche in Berlin einen BMW X 5 für 17.000 Euro gekauft. Den Wagen fand er über das Internet. Er fuhr mit drei Begleitern nach Berlin, schloss den Kaufvertrag ab und übergab dem libanesischen Verkäufer das Geld. Der BMW sollte laut Vertrag eine Laufleistung von ca. 160.000 km haben.

Tacho höher als angegeben

Zu Hause stellte der Münchberger bei genauer Durchsicht der Wartungsunterlagen fest, dass das Auto bereits knapp 240.000 km gelaufen ist. Der 41-jährige wurde durch die Manipulation am Tacho betrogen. Einen Namen des Verkäufers hat er nicht mehr, da dieser den Kaufvertrag offenbar unbemerkt wieder an sich genommen hat.



Anzeige