Münchberg: Anbau wurde ein Raub der Flammen

Ein Heizkessel setzte am Montagmorgen (16. Januar) im Münchberger Stadtteil Biengarten (Landkreis Hof) den Anbau und den Dachstuhl eines Wohnhauses in Brand. Glücklicherweise verletzte sich niemand. Es entstand jedoch hoher Sachschaden.

Bewohnerin alarmiert Feuerwehr

Kurz nach 6:00 Uhr stellte die Bewohnerin des Einfamilienhauses den Brand in einem Anbau fest und alarmierte sofort die Feuerwehr. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte loderten bereits die Flammen aus dem Anbau nach außen. Nach den bisherigen Erkenntnissen der Kripo Hof ging das Feuer von einem Holzvergaserkessel aus, der sich in dem Anbau befand. Der Schuppen brannte völlig aus. Zudem nahm der Dachstuhl des angrenzenden Hauses einen großen Schaden.

Kripo hat Ermittlungen aufgenommen

Verletzt wurde niemand. Allerdings entstand insgesamt ein Sachschaden in Höhe von rund 35.000 Euro. Bislang ist unklar, weshalb der Heizkessel in Brand geraten ist. Beamte der Hofer Kripo haben die Ermittlungen diesbezüglich aufgenommen.



Anzeige