© Polizeiinspektion Münchberg

Münchberg: Aufmerksame Bürgerin erhält Belohnung von Polizei

Eine aufmerksame Bürgerin erhielt aus den Händen des Münchberger Polizeichefs Horst Hör eine Belohnung im Auftrag des oberfränkischen Polizeipräsidenten Reinhard Kunkel. Gelobt wurde das aufmerksame und umsichtige Handeln der Frau, welches vermutlich schlimmere Folgen durch einen betrunkenen Fahrer verhinderte.

Bürgerin teilt betrunkenen Mann der Polizei mit

Nicole Guth aus Helmbrechts teilte Anfang Dezember 2015 während ihrer Arbeit in einer Helmbrechtser Tankstelle der Polizeiinspektion Münchberg einen erheblich alkoholisierten Verkehrsteilnehmer mit. Nachdem die Person die Tankstelle verließ, verständigte sie die Polizei.

Nach Verfolgungsfahrt betrunkenen Fahrer erfasst

Die Polizei Münchberg versuchte dann den Fahrer auf der Staatsstraße nach Helmbrechts aus dem Verkehr zu ziehen, woraufhin dieser Gas gab und auf die Autobahn flüchtete. Weitere Versuche, den Mann zu stoppen, ignorierte er. Daraufhin wurden mehrere Streifenbesatzungen eingesetzt. Letztendlich wurde der 49-jährige aus Hof auf der Autobahn durch eine Streife der Verkehrspolizeiinspektion Bayreuth angehalten, indem durch ein Dienstfahrzeug der weitere Fluchtweg versperrt wurde. Ein anschließend durchgeführter Alkoholtest beim Fahrer ergab 2,06 Promille.

Belohnung durch ein kleines Geldgeschenk

Horst Hör lobte das aufmerksame und umsichtige Handeln der Mitbürgerin, welches vermutlich schlimmere Folgen durch den betrunkenen Fahrer verhindert hat und sprach ihr den Dank des Polizeipräsidenten aus. Ihr Handeln wurde mit einem persönlichen Schreiben, verbunden mit einem kleinen Geldgeschenk honoriert.



Anzeige