Münchberg: Betrügerische Handwerker erleichtern Frau um 200 Euro

Eine Hausbesitzerin ging am Montag (20. März) einer Gruppe osteuropäischer Betrüger in Münchberg (Landkreis Hof) auf dem Leim. Die Männer gaben vor Handwerker zu sein und verlangten eine absurde Summe von der Frau.

Frau soll statt 200 Euro plötzlich 3.000 Euro zahlen

Am Montagvormittag klingelten drei unbekannte Männer an einem Anwesen im Siebensternweg in Münchberg und boten an, eine löchrige Dachrinne zu reparieren. Die betagte Hausbesitzerin willigte ein. Es wurde ein Preis in Höhe von 200 Euro vereinbart. Nachdem die Arbeiter ein Drittel der Dachrinne ausgetauscht hatten, verlangten sie plötzlich 3.000 Euro von der Frau. Der vereinbarte Preis galt angeblich für den laufenden Meter.

Betrüger richteten auch noch Schaden an

Da die Eigentümerin diese Summe nicht bezahlen konnte, gab sie den Männern, die bei ihrer Arbeit auch noch ein Fallrohr beschädigt hatten, 200 Euro. Sie verschwanden, kündigten aber an, wieder zu kommen. Hinweise auf die betrügerischen Monteure, vermutlich Osteuropäer,  und ihr Auto, einen weißen Kleintransporter mit Planen Aufbau, erbittet die Polizei Münchberg.



Anzeige