© Bundespolizei

Münchberg: Fahrerlose Autos verursachen hohen Schaden

Gleich zwei Unfälle mit der gleichen ungewöhnlichen Unfallursache ereigneten sich am Donnerstag (28. Februar) im Stadtgebiet von Münchberg (Landkreis Hof). Zwei Fahrzeuge verursachten, ganz ohne einen Fahrer, jede Menge Sachschaden.

Auto rollt in Grundstück 

Zunächst parkte ein Autofahrer seinen Pkw auf dem Parkplatz eines Elektrofachgeschäftes in der Stammbacher Straße in Münchberg. Allerdings sicherte er seinen Wagen auf dem abschüssigen Parkplatz unzureichend gegen das Wegrollen. Das Auto machte sich selbstständig und rollte von dem Parkplatz über die Stammbacher Straße in das gegenüberliegende Grundstück. Es entstand glücklicherweise nur Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro.

Ohne Handbremse und ohne Gang

Zufälligerweise führte genau derselbe Grund am frühen Nachmittag zu einem weiteren Verkehrsunfall. Eine Fahrerin aus Bayreuth parkte ihren Pkw auf dem Parkplatz eines Schnellrestaurants in der August-Horch-Straße in Münchberg. Auch ihr Pkw rollte, aufgrund einer nicht angezogenen Handbremse und eines nicht eingelegten Ganges, rückwärts gegen einen geparkten Pkw. Auch hier entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro.



Anzeige