Münchberg: Geldsegen in der Obstabteilung

Ein 72-jähriger Mann aus Zell (Landkreis Hof) staunte nicht schlecht, als er in der Obstabteilung eines Supermarktes einen unerwarteten Geldfund machte. Am Freitag (2. Januar) gegen 17.30 Uhr entdeckte er hier einen Briefumschlag einer Bank.

Darin befanden sich 20 x 100 Euro-Banknoten, also insgesamt 2.000 Euro Bargeld. Nachdem er an der Kasse im Supermarkt Bescheid gab, meldete er den Fund ebenso der Polizeiinspektion Münchberg. Eine 81-jährige Frau aus Münchberg, die das Geld in der Obstabteilung verlor, meldete sich ebenso bei der Polizei Münchberg. Ihr konnte schließlich das Geld wiedergegeben werden.

 



 



Anzeige