© nordbayern-aktuell / Symbolbild / Archiv

Münchberg: Kind (7) bei Unfall schwer verletzt

Schwerste Kopfverletzungen erlitt ein siebenjähriges Mädchen aus Münchberg (Landkreis Hof) bei einem Unfall am Sonntagnachmittag (25. Juni) auf der Südumgehung der Stadt. Die beteiligte Autofahrerin erlitt einen Schock. Beide wurden in ein Krankenhaus eingeliefert.

Siebenjährige übersieht wohl den Pkw

Eine Autofahrerin aus dem Landkreis Hof fuhr gegen 17:00 Uhr auf der Umgehung mit ihrem Pkw in Richtung Straas. An der Kreuzung zur Hinteren Höhe stand am rechten Fahrbahnrand ein Mädchen mit ihrem Hund. Auf der anderen Straßenseite stand die Siebenjährige. Unvermittelt rannte das Kind los und wollte zu ihrer Schwester und dem Hund. Hierbei hatte das Kind wohl aber das Auto übersehen. 

Per Rettungshubschrauber in das Krankenhaus

Das Mädchen wurde von dem Pkw erfasst und in den Straßengraben geschleudert. Nach der Erstversorgung wurde die Siebenjährige mit dem Rettungshubschrauber in das Klinikum nach Bayreuth geflogen. Die Autofahrerin erlitt einen Schock. Sie kam ebenfalls in ein Krankenhaus.

Pkw sichergestellt

Zur Klärung des Unfallherganges wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ein Gutachter zugezogen. Das Unfallfahrzeug, an dem ein Schaden in Höhe von 3.000 Euro entstand, wurde sichergestellt.



Anzeige